Was ist Cold Brew Tea?

Neben Eistee ist Cold Brew eine erfrischende Tee-Zubereitungsmethode für die heißen Sommertage. Kenner der Teekultur nennen diese Art der Zubereitung Mizudashi. Sie basiert auf der traditionellen japanischen Methode, grünen Tee mit kaltem Wasser zuzubereiten.

Gegenüber der herkömmlichen Teezubereitung mit Heißwasser wird bei Cold Brew kaltes Wasser verwendet. Anders als beim heißen Aufguss gelangen beim kalt aufgegossenen Tee die Extrakte aus den Tee-Blättern langsamer ins Wasser, sodass sich die Aromen noch intensiver entfalten können. Die Teeliebhaber werden mit einem herrlich erfrischenden und hocharomatischen Aufguss belohnt.

Wie wird Cold Brew Tee zubereitet?

Um Cold Brew herzustellen gibt es zwei unterschiedliche Methoden ? das Full Immersion Prinzip und das Cold Drip Verfahren.

Methode: Full Immersion

Bei dieser Methode wird Tee mit kaltem Wasser in einem Gefäß aufgegossen und für 2-3 Stunden in den Kühlschrank gestellt. Danach wird der Tee z.b. mit Eiswürfeln angerichtet.

Tee abwiegen Tee abwiegen Tee abwiegen Tee abwiegen

Wiege die empfohlene
Portion Tee ab

Gieße den Tee mit
frischem Wasser auf

Stelle den Tee für
die angegebene Zeit kalt

Nach der Ziehzeit:
Genießen!

Methode: Cold Drip

Genauso schnell geht es mit der Cold Drip Methode. Dabei wird kaltes Wasser Tropfen für Tropfen (Dauer 2-3 h) auf den loosen Tee gegeben. Das Ergebnis ist eine Erfrischung mit einer großen Aromenvielfalt. Für Cold Drip wird ein spezieller Zubereiter benötigt.


Zum Produkt >>

Seit wann gibt es Cold Brew und woher kommt das Trendgetränk?

Auch wenn Cold Brew erst seit wenigen Jahren weltweite Berühmtheit genießt, erfunden wurde das Trendgetränk bereits vor langer Zeit. Wir haben recherchiert und herausgefunden, dass die Cold Brew Methode sowie Cold Drip (auch Japanese slow drip oder Kyoto Style) aus Japan stammen, wo sie seit Jahrhunderten die traditionellen Zubereitungsmethoden sind.

Mit dieser innovativen Eisteeflasche von HARIO ist die Teezubereitung nach Cold Brew Methode kinderleicht: Teeblätter hineingeben, mit kaltem Wasser aufgießen, im Kühlschrank für 2-3 Stunden ziehen lassen - fertig ist der erfrischende Eistee!

Die sehr edle Form erinnert an eine klassische Champagner Flasche und ist mit 800 ml Fassungsvermögen bestens geeignet für ein kühles Erfrischungsgetränk. Und das Beste: Es kann auch Eis in die Flasche gegeben werden, um so einen noch süßeren und vollmundigeren Cold Brew (Mizudashi) zu erhalten.


Zu den Produkten >>

Welche Teesorten sind für Cold Brew geeignet?

Grundsätzlich geeignet sind für die Cold Brew Zubereitung fast alle Teesorten. Optimalerweise nutzt man jedoch hochwertige lose Weiße- oder Grünteesorten. Auch der japanische Gyokuro ist prädestiniert für die Zubereitung als Kaltaufguss, da die Zubereitungstemperatur auch bei seiner heißen Variante eher niedrig gewählt werden sollte.

Diese Tees empfehlen wir für Cold Brew

Das ideale Cold Brew Tee Rezept. . .

. . . gibt es nicht. Cold Brew Tee ist eine weitere, spannende Variation des ältesten Getränks der Welt und öffnet Tee-Enthusiasten das Tor zu einer neuen, vielfältigen Welt der Tee-Aromen.

Für Cold Brew Rezepte ist das Experimentieren mit Teemengen und Ziehzeiten angesagt. So findet jeder seine liebste Cold Brew Sorte und sein individuelles Cold Brew Rezept für den Sommer.

Weitere Cold Brew Ideen findest du in unserem Blog


Viel Spaß beim Ausprobieren des Tee-Sommertrends 2019!

Praktisches Zubehör für das erfrischende Kaltgetränk