2 neue Rezepte und Ideen für Eistee aus unserer Tee-Küche

24.06.2021 10:15

In unserer tea exclusive Teeküche haben wir ein wenig weiter experimentiert und haben dabei zwei köstliche Eistee-Erfrischungen entdeckt, die wir Dir nicht vorenthalten möchten.

Kennst Du schon die japanische Grüntee-Spezialität Houjicha? Houjicha oder Hojicha ist ein – für japanische Tees sehr ungewöhnlich – gerösteter Tee. Daher bedeutet auch der Name ins Deutsche übersetzte „Röst-Tee“. Für Houjicha Tee werden traditionell die für die Sencha Produktion ungeeigneten und aussortierten groben Blätter und Stängel genutzt. Bis heute ist der wunderbare Duft von frisch geröstetem Houjicha ganz typisch mit japanischen Teeläden verbunden. Houjicha ist als koffeinarmer Tee in Japan bei Jung und Alt zu jeder Tages- und Nachtzeit beliebt. Auch als Eistee schenkt er ein erfrischendes Geschmackserlebnis.

Eiskalter japanischer Houjicha im Glas

Annas eiskalter Houjicha

Wie bereitest Du den Tee zu?

Es gibt zwei Methoden einen Houjicha als Eistee zuzubereiten. Ich empfehle, das traditionelle Rezept der japanischen Teebauern, die sich auf diese Weise in den Sommermonaten mit gekühltem Houjicha erfrischen. Zirka zwei Liter Wasser zum Kochen bringen und dann etwa eine halbe Tasse Houjicha für etwa zwei Minuten mitkochen. Danach den Tee von der Kochstelle nehmen, erkalten lassen und im Kühlschrank weiter abkühlen lassen.

Welcher Tee funktioniert am besten?

Der Houjicha Eistee kann mit allen Houjicha Teesorten zubereitet werden. Unser tea exclusive Houjicha ist im Gegensatz zu vielen anderen Houjicha Tees aber aus hochwertigen Sencha-Teeblättern hergestellt und sehr schonend geröstet. Er schmeckt als Eistee wirklich hervorragend und erfrischt sehr gut.

Für welchen Teetrinker Typ?

Die Methode eignet sich sehr gut, wenn Du für eine Gartenparty oder mehrere Personen eine größere Menge eines ungewöhnlichen und sehr erfrischenden Getränks herstellen möchtest. Eiskalt getrunken ergibt Houjicha ein sehr aromatisches Geschmackserlebnis.

Eistee und Früchte perfekt im Sommer

Annikas Mel-Oolong Eistee

Melone küsst Oolong. Ein Rezept für Cocktail-Freunde. Alkoholfrei, erfrischend, fruchtig und superlecker. Vor allem weil die Grundlage des Rezepts einer der berühmtesten Tees Chinas ist: Ein Original Da Hong Pao Oolong. In Kombination mit Melone und Limette entsteht ein wunderbar fruchtiger Eistee Cocktail, der Dich an heißen Sommertagen köstlich erfrischen wird.

Wie bereitest Du den Tee zu?

Für dieses Rezept benötigst Du 5 EL Da Hong Pao Oolong, 1 Liter Wasser, 100ml Limettensaft, 5 EL Kokosblüten-Zucker und 1 kleine Melone. Den Oolong Tee mit einem Liter kochendem Wasser aufbrühen und für etwa fünf Minuten ziehen lassen. Dann den Tee mit Eiswürfeln abkühlen. In der Zwischenzeit 100ml Limettensaft mit 100ml Wasser und 5 EL Kokosblüten-Zucker aufkochen und ebenfalls abkühlen lassen. Mit einem Kugelausstecher das Innere einer Melone ausstechen. Nun den Tee in eine Karaffe abseihen und den Limettensirup hinzufügen. Eiswürfel und Melonenkugeln in Gläser füllen und mit Tee auffüllen.

Welcher Tee funktioniert am besten?

Ich liebe dieses Rezept sehr mit dem edlen Da Hong Pao, der durch seine mineralische Note die fruchtigen Noten der Melone und Limette sehr gut unterstützt. Aber auch mit anderen, eher dunkleren und würzigen Oolongs funktioniert das Rezept sehr gut.

Für welchen Teetrinker Typ?

Wenn Du Tee und Cocktails liebst, dann ist dieser Mel-Oolong genau das Richtige für Dich. Diese alkoholfreie Tee-Cocktail-Variation ist locker auf Cocktail-Bar Niveau und zeigt vielschichtige Aromen, die unheimlich gut harmonieren und Dir ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Newsletter Anmeldung - Exklusive Newsletter Vorteile