Matcha Tee

tea exclusive Matcha Tee

Entdecke unser Matcha Tee Sortiment, das richtige Zubehör für die Matcha Zubereitung und bestelle hochwertigen Teegenuss zu Dir nach Hause.
Weitere Infos und Rezepte zum Matcha Tee ...

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 9 von 9

Matcha ist der wertvollste Grüntee Japans und als edles Getränk das Herzstück der japanischen Teezeremonie. Die erfahrenen Teemeister nutzen für unsere besonders hochwertigen Matcha-Tees nur die obersten, jüngsten Blätter der Teepflanze. Die Verarbeitung der Teeblätter zu dem kostbaren Matcha Pulver erfolgt in traditionellen Steinmühlen und nimmt viel Zeit in Anspruch. Doch es ist den Aufwand Wert, denn Matcha von hoher Qualität ist ein Hochgenuss und schmeckt einfach unvergleichlich köstlich.

Was ist Matcha Tee?

Matcha Tee ist konzentrierter Teegenuss, der köstlich schmeckt. In dem leuchtend grünen Teepulver ist das ganze Teeblatt verarbeitet und alle Inhaltsstoffe der Teepflanze finden sich im zubereiteten Getränk. Der Koffeingehalt ist dementsprechend hoch und daher gilt Matcha auch als der "Espresso unter den Tees". Fristete Matcha Grüntee vor wenigen Jahren noch ein Schattendasein, existieren heute im Handel zahlreiche Sorten mit zum Teil erheblichen Preis- und Qualitätsunterschieden. Die Produktion eines qualitativ hochwertigen Matchas ist mit einem großen Arbeitsaufwand verbunden. Dies zeigt sich in dem vergleichsweise hohen Preis. Je nach Qualität kann der Preis für 100 Gramm des Pulvers bei 150 EUR und darüber liegen und ist für einen hochwertigen Matcha der Normalfall.

Die Besonderheiten des Matcha Pulver Tees beginnen bereits mit der außergewöhnlichen Anbaumethode. Sie ist Wissenschaft und Kunst zugleich, denn kurz vor der Ernte beginnt die feine Verarbeitung des Tees. Drei bis vier Wochen vor der Ernte werden die für Matcha Tee vorgesehenen Teefelder mit lichtdichten Netzen beschattet, um die zarten Teepflanzen vor der Sonne zu schützen. Dieses Verfahren erzeugt besonders viel Chlorophyll in den Teeblättern, was für die intensiv grüne Farbe und den milden Geschmack des zubereiteten Matcha Tees verantwortlich ist.

Hochwertiges Matcha-Pulver zeigt im trockenen Zustand ein wunderbar leuchtendes jadegrün und auch im zubereiteten Zustand bleibt diese Farbe erhalten. Niedrigere Qualitäten sehen blass aus, manchmal gelblich oder leicht bräunlich. Ein fester Schaum an der Oberfläche des Matchas ist ein Indiz für die Qualität und Frische des Tees. Minderwertige Matcha-Pulver bilden beim Aufschlagen keinen festen Schaum. Im Geschmack sind hochwertige Sorten frisch, lieblich und nur wenig bitter. Geringere Qualitäten dagegen sind bitter oder gar säuerlich im Nachgeschmack. Echter Matcha stammt immer aus Japan, bei Sorten aus anderen Ländern handelt es sich um Imitate. Beim Kauf von Matcha ist daher Vorsicht angebracht, sehr oft gibt es im Handel einfache Grünteepulver, die aus China stammen und als Matcha verkauft werden.

Matcha Tee richtig zubereiten

Für die optimale Zubereitung benötigt man neben dem Matchatee-Pulver auch einen Matcha-Besen aus Bambus, den sogenannten "Chasen". Eine Matcha-Schale in der richtigen Größe vereinfacht die Zubereitung. Für etwa 70ml Tee benötigst Du etwa zwei Bambuslöffel Matchapulver (ca. 2 Gramm). Um Klümpchen bei der Zubereitung zu vermeiden, kann man das Matcha-Pulver zunächst mit einer kleinen Menge kaltem Wasser zu einer cremigen Paste zu verrühren. Für den Aufguss sollte das Wasser wie auch beim Grüntee nicht kochen, sondern eine Temperatur von etwa 80-90 Grad Celsius haben. Durch kräftiges Schlagen mit dem Chasen entsteht innerhalb von etwa 30 Sekunden an der Oberfläche ein charakteristischer feinporiger Schaum.

So schmeckt Original japanischer Matcha

Matcha Tee aus Japan gibt es in verschiedenen Qualitätsgraden, die für unterschiedliche Einsatzzwecke geeignet sind. Original japanischer Matcha wird ausschließlich aus Tencha, den beschatteten, kurz gedämpften und ungerollten Teeblättern, hergestellt. Gute Matcha Qualitäten sind im Geschmack frisch, sehr mild und besitzten eine leichte Süße. Der Schaum des aufgeschlagenen Matchas ist fest und hält sich für eine längere Zeit an der Oberfläche. Matcha von geringer Qualität schmeckt oft sehr bitter oder geht sogar ins Säuerliche. Säuerlich und extrem bitter sollte zubereiteter Matcha Tee niemals schmecken. Wir raten Dir ab, einen solchen Matcha zu trinken.

Bei den drei wichtigsten Qualitätsgraden von Matcha-Tee aus Japan handelt es sich um den "Ceremonial Grade", den "Premium Grade" und den "Culinary Grade".

"Ceremonial Grade" Matcha ist ein besonders fein gemahlenes Pulver, das mit seinem leuchtenden Grün bereits optisch beeindruckt. Der Geschmack ist sehr fein und delikat und besitzt sehr schöne Noten von Umami. Dieser edelste aller Grünen Tees ist in Japan der traditionellen Teezeremonie vorbehalten bzw. wird er nur zu besonderen Anlässen zubereitet und getrunken.

"Premium Grade" ist ebenfalls ein sehr hochwertiges Matchapulver. Wer einen hochwertigen Matcha für den Alltag sucht, wird in dieser Qualitätsstufe fündig. So gibt es auch durchaus "Premium Matcha", der es im Geschmack mit der Feinheit, dem Reichtum an Umami und köstlicher Süße mit "Ceremonial Matcha" aufnehmen kann. Es finden sich aber ebenso Sorten, die bereits deutlich kräftigere, intensivere Noten aufweisen können. Hier entscheidet der individuelle Geschmack.

Liebhaber eines kräftigen Geschmacks können durchaus auch einmal einen "Culinary Grade" Matcha pur probieren. Da für diesen Grad die Auswahl der Teeblätter aber weniger streng ist und beispielsweise auch Teeblätter einer späteren Pflückung für die Matcha Produktion genutzt werden, ist er im Geschmack grundsätzlich intensiver und kann auch edelbittere Noten aufweisen. Diese Tees eignen sich besser zur Zubereitung von Mixgetränken, wie zum Beispiel Matcha Latte oder als Küchenzutat für interessante Gerichte oder Süßspeisen.

So gelingt die perfekte Matcha Latte

Matcha Latte - das köstliche Trendgetränk - kannst Du Dir ganz schnell selbst zubereiten. Einfach einen halben Teelöffel Matcha Pulver in eine Schale geben und zunächst mit etwa 50ml kaltem Wasser und einem Matcha Bambusbesen glatt rühren, so dass eine cremige Paste ohne Klümpchen entsteht. Nun noch 300ml aufgeschäumte, heiße Milch hinzugeben, umrühren und genießen. Bei Bedarf kannst Du ebenfalls noch etwas mit Honig oder Zucker nachsüßen oder das Getränk auch mit Soja-, Reis- oder Mandelmilch zubereiten. Mit dem recht hohen Gehalt an Koffein ist Matcha Latte ein köstlicher Wachmacher, der zu jeder Uhrzeit schmeckt.
Newsletter Anmeldung - Exklusive Newsletter Vorteile