Oolong Tee



Wir freuen uns Dir hier eine feine Auswahl an besonderen Oolong Tees aus China und Taiwan zu präsentieren. In unserem Online Tee Shop kannst Du hochwertigen, losen Oolong Tee kaufen - direkt aus ausgewählten Teegärten der besten Anbaugebiete.
Weitere Informationen über Oolong Tee ...

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 22 von 22

Was ist Oolong Tee? Bedeutung und wichtige Fakten

Die Familie halbfermentierter Tees, bekannt unter den Namen Oolong oder Wulong, umfasst eine breite Reihe von Tees. Als halbfermentierter Tee ist Oolong eine variantenreiche Teesorte, die sich je nach Fermentations- bzw. Oxidationsgrad entweder näher am Grünen Tee oder näher am Schwarzen Tee bewegt. Die Blätter werden unterschiedlich stark gerollt und fermentiert, wodurch sich deutlich verschiedene Aromen im Aufguss ergeben. Der Fermentationsgrad schwankt zwischen 10 Prozent (ähnlich zum Grüntee) und 70-80 Prozent (ähnlich wie Schwarztee). Die Aromen von Oolong Tee rangieren daher von dunkel-holzig bis blumig-leicht. Der Ursprung dieser traditionsreichen Teesorte liegt in der Provinz Fujian in China. Im Laufe der Zeit brachten Teemeister die Tees vom Festland Chinas ins Hochland Taiwans, so dass heute auch in Taiwan sehr berühmte und hervorragende Oolongs hergestellt werden. In China werden eher dunklere schwerere Oolongs produziert, in Taiwan dominieren im Aroma leichtere Oolong Tees.

Schwarzer Drachentee - Eine Legende gibt Oolong seinen Namen

Oolong Tee bedeutet auch Schwarzer Drache. Eine chinesische Legende besagt, dass einem Teebauern beim Trocknen seiner Ernte ein fürchterlicher schwarzer Drache erschien, angelockt durch den Duft der frischen Teeblätter. Entsetzt und verängstigt flüchtete der Teebauer nach Hause. In der Hoffnung, dass sich das Untier verzogen hatte, kehrte der Teebauer nach einigen Tagen an den Ort des Geschehens zurück. Der schwarze Drache war verschwunden und mit ihm auch ein Teil seiner Ernte. Doch die verbliebenen Teeblätter waren in der Sonne oxidiert. "Was dem Drachen schmeckt, ist vielleicht auch für den Menschen nicht schlecht", dachte sich der Teebauer und so bereitete er sich aus den Blättern sofort einen Tee. Ein wundervoller Duft erhob sich aus dem Kessel und als der Teebauer den Tee probierte, erlebte er einen nie zuvor gekannten Geschmack. Der Oolong Tee war geboren.

Wo gibt es den besten Oolong Tee?

Bei Oolong Tee entscheiden sehr oft die Kenntnisse und Fähigkeiten des Teemeisters über Qualität, Geschmack und Aromenvielfalt. Je nach Sorte sind es bei der Herstellung von Oolong manchmal Nuancen, die den Unterschied ausmachen. Ein erfahrener Teemeister erkennt während der Fermentation oder beim Trocknen bzw. Rösten des Tees den genauen Zeitpunkt, an dem die Teeblätter im zubereiteten Tee ihr optimales Aroma entfalten werden. Sorgfältig hergestellte Oolongs aus Meisterhand können unfassbar komplexe Aromen in der Tasse entwickeln, die sich zum Teil mit weiteren Aufgüssen sogar verstärken oder ganz neue interessante Seiten zeigen.

Berühmte Herkunftsgebiete von Oolong-Tee

Die besten Oolongs stammen auch heute noch aus Fujian, Guangdong und Taiwan. Seit vielen Generationen beschäftigen sich die Teemeister im ursprünglichen Herkunftsgebiet Fujian mit mit der Herstellung feinster Oolongs. Traditionelles Wissen wurde über Hunderte Jahre weitergegeben und perfektioniert, so dass auch heute noch exzellente Oolong Tees aus dieser Region stammen. Daneben ist Guangdong ebenfalls ein berühmtes Anbaugebiet für einen hervorragenden Oolong: Den Phoenix Oolong. Im Unterschied zum traditionellen Herkunftsgebiet Fujian, kam das Wissen über den Oolongtee etwas später nach Guangdong.

Der teuerste Tee der Welt - Da Hong Pao Oolong

Der berühmte Da Hong Pao Oolong Tee gilt als der teuerste Tee der Welt. Die Teesorte hat ihren Ursprung im traditionellen Oolong Anbaugebiet Fujian und stammt aus dem Wuyi-Gebirge. Da Hong Pao Oolongs, die direkt von den vier berühmten Teebüschen Wuyis stammen sind äußerst rar und werden von der chinesischen Regierung als Geschenk für hohe Würdenträger übergeben oder ausschließlich bei Staatsbanketten aufgegossen. In der Geschichte wurde Original Da Hong Pao bisher dreimal versteigert, zuletzt im Jahre 2004. Dort erzielten 20 Gramm des Tees einen Erlös von 21.000 Dollar.

Oolong Tee - Wissenswertes und Tipps

Herstellung von Oolong

  • Teepflanze: Für Oolong Tee wird meist eine besondere Varietät der Teepflanze genutzt, die größere Blätter ausbildet.
  • Ernte: Bei der Ernte von Oolongs gilt nicht unbedingt das Prinzip "two leaves and a bud". Oft pflücken die Teebauern drei Blätter und die Knospe.
  • Welken: Unmittelbar nach der Ernte welken die frisch gepflückten Teeblätter für etwa zwei Stunden im Freien.
  • Oxidation: Während der Oxidation entsteht der Charakter des Oolongs. Bei der traditionellen Herstellungsmethode werden die Teeblätter für mehrere Stunden auf Gittern gelagert und immer wieder bewegt, gerieben und geschüttelt. So kann der aus den Blättern austretende Saft mit dem Sauerstoff reagieren. Moderne Methoden setzten auf eine maschinelle Oxidation, bei der die Teeblätter in sich drehenden Zylindern bei Temperaturen von 25 Grad Celsius bis 30 Grad Celsius für bis zu acht Stunden verarbeitet werden.
  • Erhitzen:
  • Um die Oxidation zu beenden werden die Teeblätter nun kurz erhitzt. Ganz klassisch geschieht dies in Eisenpfannen.
  • Rollen: Das nun folgende Rollen bricht die Zellstrukturen der Teeblätter auf und lässt weitere Aromen und unterschiedliche Charakteristika entstehen. Oolong-Tees werden in der Regel recht intensiv gerollt. Für eine optimale Aromenentfaltung in der Tasse muss die Zellstruktur der für Oolong verwendeten größeren, kräftigen Blätter stärker aufgebrochen sein als es beispielsweise bei empfindlicheren Grünen Tees der Fall ist. Traditionell werden die Teeblätter von Hand auf Bambusmatten gerollt.
    • Oolong in Kugel-Form gerollt: In Kugelform gerollte Oolong-Sorten stammen meist aus Fujian und sind besonders beim Tie Guan Yin bekannt. Auch taiwanesische Oolongs sind oft in Kugeln gerollt. Diese intensive Methode führt beim fertigen Tee zu besonders aromatischen und blumigen Noten.
    • Längsgerollter Oolong Tee: Tees aus dem Wuyi-Gerbirge, auch der berühmte Da Hong Pao, sind meistens längsgerollte Oolongs. Diese Methode unterstützt einen würzigeren, mineralischen Geschmack.

Koffein im Oolong Tee

Der Koffeingehalt einer durchschnittlichen Tasse Oolong Tees liegt bei etwa 30mg. Damit liegt Oolong Tee in etwa im Mittelfeld aller Teesorten. Da es sich beim Oolong aber um eine sehr variantenreiche Teesorte handelt, sind auch hier größere Abweichungen möglich. Doch es ist nicht nur der Oxidationsgrad, der für einen höheren oder geringeren Koffeingehalt entscheidend ist. Auch die Herkunft, der Erntezeitpunkt, die Qualität, d.h. welche Bestandteile der Teepflanze für den jeweiligen Oolong Tee verarbeitet wurden und natürlich auch Wasser- und Teemenge, Wassertemperatur und Ziehzeit, haben einen enormen Einfluss auf den Anteil an Koffein im zubereiteten Tee. Koffein, das durch das Trinken von Tee aufgenommen wird, hat in der Regel einen sanfteren Effekt als das Koffein aus dem Kaffee.

Entdecke besten Oolong Tee aus erlesenen Teegärten der besten Anbaugebiete

Unser Teeversand bietet Dir eine reichhaltige Auswahl sehr hochwertiger und meisterhaft produzierter Oolong Tees für jeden Geschmack. Um die ganze Welt des Oolongs kennenzulernen, haben wir für Dich ein Tee-Probierset zusammengestellt, das unsere besten Oolong Sorten enthält.

Ein berühmter, nur leicht fermentierter Oolong Tee aus China ist unser Dong Ding BIO Oolong. Frische, feinblumige Facetten harmonieren bei diesem exzellenten Tee mit vollmundigen Röstaromen.
Ebenfalls aus China und eher leicht fermentierter Oolong ist der Tie Guan Yin Superior Oolong von tea exclusive. Dieser hocharomatische Tee aus Anxi zeigt in der Tasse einen köstlichen, leicht cremigen Geschmack mit fruchtigen, feinblumigen Noten.
Einen Eindruck vom teuersten Tee der Welt erhältst Du mit unserem Original Da Hong Pao aus Wuyi. Der stärker fermentierte Oolong Felsentee ist im Geschmack sehr facettenreich, würzig und besitzt eine feine, süße Dattel-Note. Um die gesamte Aromenbreite dieses außergewöhnlichen Tees zu erleben, sind sechs bis sieben Aufgüsse problemlos möglich.

Falls Du Dich während der Suche in der variantenreichen Welt des Oolongs einmal verlaufen solltest oder Du Hilfe bei der Auswahl Deines persönlichen Lieblingstees hast, sind wir bei tea exclusive Dir behilflich und beraten Dich gerne.
Newsletter Anmeldung - Exklusive Newsletter Vorteile