Reise in die vielfältige Welt des Oolongs

tea exclusive Teeversand
2024-05-28 12:02:00 / Tee-Wissen Tradition
Reise in die vielfältige Welt des Oolongs - Oolong Tee bestellen - Aber welche Sorte passt zu dir?

Von nussig bis fruchtig. Von malzig bis blumig. All diese Aromen und noch viele weitere findest du in den Oolong Tees. Erfahre hier, warum Oolong als die vielseitigste Teesorte der Welt gilt, und entdecke viele spannende Informationen zur Herstellung.

Oolong Tee, zwischen grünen und schwarzen Tees angesiedelt, bietet eine faszinierende Bandbreite an Geschmacksrichtungen. Durch die geschickte Hand eines Teemeisters können aus einer „Portion“ Teeblättern Aromen von gerösteten Nüssen bis hin zu dunkler Schokolade entstehen. Für diejenigen, die von den gängigen Teesorten gelangweilt sind, ist Oolong ein absolutes Muss – die Vielseitigkeit in Tassenform.

Der Teemeister macht Oolong zum Hochgenuss

Während bei den meisten anderen Teesorten Lage und Wetterbedingungen entscheidend sind, liegt die Qualität eines Oolong Tees hauptsächlich in den Händen des Teemeisters. Ein Fehler kann dazu führen, dass die nächste Charge nach schlechtem Parfüm oder verkohltem Steak riecht. Doch bei richtiger Handhabung entsteht ein faszinierend komplexer Tee, der sich in der Tasse kontinuierlich entfaltet, weit über die Erfahrung von schwarzen oder grünen Tees hinaus. Einige Oolong Tees können bis zu zwölf Mal oder öfter aufgegossen werden, wobei jeder Aufguss einen einzigartigen Geschmack bietet, der sich vom vorherigen unterscheidet.

So wird Oolong Tee richtig hergestellt

Sobald das Teeblatt gepflückt wird, beginnt es zu oxidieren. Vollständige Oxidation führt zu malzigem, schwarzem Tee mit herben Noten, während ein frühes Unterbrechen des Prozesses zu hellen Grüntees führt. Oolong Tees sind Teiloxidationen, entstanden durch einen Prozess, bei dem der Teemeister einen bestimmten Oxidationsgrad anstrebt. Danach werden die Blätter erhitzt, um Aroma und Geschmack zu stabilisieren und zu verfeinern. Jeder Tee mit 8% bis 85% Oxidation kann als Oolong gelten. Doch nicht nur das Timing, auch der Ablauf der Oxidation und die Handgriffe des Teemeisters sind entscheidend. Besondere Oolongs erfordern behutsame Behandlung von Welken bis zur exakten Kontrolle von Temperatur und Feuchtigkeit. Viele durchlaufen komplexe Prozesse vor der Röstung, um facettenreichen Geschmack zu entwickeln. Die mehrere Tage dauernde Verarbeitung zielt darauf ab, die Feuchtigkeit zu reduzieren, den richtigen Oxidationsgrad zu erreichen und die Aromen zu entwickeln. Erfahrene Teemeister verlassen sich auf ihr Gespür, nutzen ihre Sinne und Intuition, statt sich auf Maschinen zu verlassen.

Eine Reise durch die Welt des Oolong Tees

Der Geschmack von Oolong Tees variiert von hell und blumig bis zu dunkel und schokoladig. Zwei Hauptfaktoren prägen diesen Geschmack: Oxidation und Röstung. Historisch diente das Rösten dazu, die Haltbarkeit zu erhöhen. Zudem verleiht die richtige Röstung dem Tee Komplexität, Aroma und Körper, und sorgt für eine ausgewogene Balance zwischen Fruchtigkeit und einem tiefen, holzigen Unterton.

Frisch und wohlriechend: "Grüner" Oolong

Helle oder "Jade" Oolongs ähneln äußerlich vielen grünen Tees, sind jedoch etwas dunkler als diese und haben verdrehte oder gerollte Blätter im Gegensatz zu den flachen, nadelartigen Blättern von grünem Tee. Ihr Geschmack ist erfrischend mit leichten grasigen oder sonnigsüßen Noten, aber die etwas höhere Oxidation verleiht ihnen einen blumigen Charakter, einen reichen, buttrigen Körper und einen komplexeren Geschmack im Vergleich zu grünem Tee.
Die meisten Oolongs werden in Taiwan hergestellt, wo die Teeblätter in den Hochlagen langsam wachsen und einen beliebten Geschmack entwickeln, der an den Nebel erinnert, der die Teepflanzen umhüllt. Von aromatischen Baozhong bis hin zu cremigen "Milky Oolongs" aus Jin Xuan Kultivaren sowie den berühmten Gaoshan (High Mountain) Oolongs wie Li Shan, Shan Li Xi und Da Yu Ling – diese Sorten sind nach den Bergen ihrer Anbaugebiete benannt und gehören zu den teuersten Tees Taiwans.

In den letzten Jahrzehnten haben chinesische Teemeister vermehrt helle Oolongs produziert und damit die traditionellen Tee-Geschmäcker neu definiert. Ein prominentes Beispiel ist Tieguanyin, der traditionell stark oxidiert und dunkel geröstet wurde. Heutzutage findet man jedoch Tieguanyin oft als hellen, ungerösteten oder leicht gerösteten Tee, voller blumiger Aromen mit einem Hauch von geröstetem Reis.

Sanft und wärmend: Mittlere Röstung und stärkere Oxidation

Durch eine stärkere Oxidation oder kontrollierte Röstung verlieren grüne Oolongs ihre typischen frischen Jade-Aromen und entwickeln stattdessen warme, würzige Noten mit einem tiefen, sanften Körper, begleitet von Honig, geröstetem Getreide und weißem Sesam. Taiwanesischer Dong Ding Oolong beispielsweise zeichnet sich durch nussige Sesam-Aromen aus, die durch die Röstung verstärkt werden. Ähnlich verläuft die Herstellung des "Konkubine" Oolongs (Gui Fei), bei dem die Blätter von Insekten angeknabbert werden, was extra fruchtige und honigartige Aromen erzeugt. Der Hong Shui Oolong hingegen wird nach traditionellen Methoden hergestellt und überzeugt mit einem sanften, lieblichen Aufguss, voller nussiger Aromen und Nuancen von getrockneten Früchten. Trotz seines hohen Oxidationsgrades, der ihm nahe an schwarzen Tee bringt, ist er weicher und komplexer im Geschmack.

Diese stärker oxidierten Oolongs sind äußerst ergiebig und können deutlich öfter aufgegossen werden als grüne Oolongs. Während ein grüner Oolong nach dem vierten oder fünften Aufguss leicht grasig schmeckt, können viele der stärker oxidierten Oolongs, insbesondere die gerösteten Varianten, mindestens doppelt so oft aufgegossen werden.

Dunkel und intensiv: Stark gerösteter Oolong

Die besten Oolong Tees entstehen durch starke Röstung moderat oxidierten Tees und können genauso intensiv sein wie Kaffee – perfekt für Kaffeeliebhaber, die die Welt des Tees entdecken möchten. Im Wuyi Gebirge in China wachsen Tees an steilen Klippen, die sogenannten Rock-Tees, und entwickeln eine einzigartige mineralische Note, vergleichbar mit Scotch. Die bekanntesten Vertreter, wie Da Hong Pao, Shui Xian und Rou Gui, bieten Schokoladen-, Nuss- und Edelholz-Aromen mit einer süßen Note von Wildhonig.

Im Phönix Gebirge in Guangdong produzieren Bauern Dancong Oolongs, ähnlich im Aussehen wie Wuyi Tees, aber mit intensiven Steinfrucht- und floralen Aromen. Zurück zu Tieguanyin: Traditionelle Varianten aus Muzha in Taiwan und einigen Regionen in Anxi, China, werden oft auf traditionelle Weise hergestellt. Ein gut gerösteter Tieguanyin bietet intensive Noten von Karamell, Orchideen und geröstetem Getreide – ein Zeugnis für die Vielseitigkeit von Oolongs.

Neugierig auf die Oolong-Vielfalt? Dann erkunde diese facettenreiche Geschmackswelt in unserem Shop.

Teeset "Entdeckungsreise Oolong"
Teeset "Entdeckungsreise Oolong"
29,90 € *
305,10 € pro 1 kg
Milky Oolong, Taiwan, 100g Dose
Milky Oolong, Taiwan, 100g Dose
19,90 € *
199,00 € pro 1 kg
Bergamotte Oolong, Taiwan, 100g Dose
Bergamotte Oolong, Taiwan, 100g Dose
19,90 € *
199,00 € pro 1 kg
Rose Oolong, Taiwan, 125g Dose
Rose Oolong, Taiwan, 125g Dose
17,90 € *
143,20 € pro 1 kg
Superior Oolong, China, 70g Dose
Superior Oolong, China, 70g Dose
19,90 € *
284,29 € pro 1 kg
Dong Ding Oolong BIO, China, 125 g Dose
Dong Ding Oolong BIO, China, 125 g Dose
19,90 € *
159,20 € pro 1 kg
Da Hong Pao Oolong, China, 50g Beutel
Da Hong Pao Oolong, China, 50g Beutel
19,90 € *
398,00 € pro 1 kg
Wuyi Rock Oolong BIO, China, 50g Beutel
Wuyi Rock Oolong BIO, China, 50g Beutel
8,90 € *
178,00 € pro 1 kg
Guifei Oolong, Formosa, 80g Dose
Guifei Oolong, Formosa, 80g Dose
39,90 € *
498,75 € pro 1 kg
Four Seasons Oolong, Formosa, 100g Dose
Four Seasons Oolong, Formosa, 100g Dose
19,90 € *
199,00 € pro 1 kg
Li Shan High Mountain Oolong, Formosa, 50g Dose
Li Shan High Mountain Oolong, Formosa, 50g Dose
28,90 € *
578,00 € pro 1 kg
Li Shan Traditional Style Oolong, Formosa, 50g Dose
Li Shan Traditional Style Oolong, Formosa, 50g Dose
19,90 € *
398,00 € pro 1 kg